• Stress lass nach.

    Und jedes Jahr das gleiche Spiel….
    Plötzlich, still und leise steht Weihnachten wieder ganz unerwartet vor der Tür. 😉
    Wichtige Projekte müssen noch bis Ende des Jahres unbedingt fertig gestellt werden. Andere stecken schon mitten in den Weihnachtsvorbereitungen fest. Der ganz normale tägliche Spagat zwischen Job, privaten Verpflichtungen und dem eigenen Bedürfnis nach Entspannung, wird in dieser Zeit nochmal spürbar größer.

    Weniger Zeit, mehr Gas.

    Sehen wir all die unerledigten Aufgaben vor unserem geistigen Auge, beginnt unsere Zeit gefühlt noch knapper zu werden. Der Tag dürfte jetzt gern mal mehr als 24 Stunden haben.
    Und weil wir weniger Zeit haben als sonst, geben wir jetzt noch ein bisschen mehr Gas.
    Allerdings vergessen wir dabei ganz oft unseren inneren Akku wieder aufzufüllen und geraten irgendwann aus der Balance.

    Um nicht liegen zu bleiben, müssen wir uns aufladen.

    Unser Auto fahren wir wie selbstverständlich von Zeit zu Zeit an die Tankstelle und befüllen den Tank mit neuem Kraftstoff.
    Tun wir das nicht, würde unser Auto irgendwann auf der Strecke liegen bleiben.
    Mit unserem Handy verhält es sich ähnlich. Ist der Akku unseres Handy fast leer, laden wir automatisch unser Handy wieder auf. Tun wir es nicht, geht unser Handy irgendwann aus und wir sind nicht mehr erreichbar.

    Weniger Stress im Alltag durch Selbstbehauptung.

    Leider fehlt uns die sichtbare Anzeige unseres inneren Akkus, die sagt: „Hey, es ist an der Zeit, mal Pause zu machen und wieder einmal aufzutanken“.
    Die gute Nachricht ist aber, jeder Mensch kann diese Anzeige in sich selbst finden. Unser Inneres weiß genau, was uns gut tut und was wir brauchen um in der Balance zu sein. Wo unsere Grenzen sind und wann es an der Zeit ist, mal einen Gang runter zuschalten.
    Oft genug sind wir jedoch nur mit unserem Kopf unterwegs und haben jeglichen Zugang zu unserem Inneren verloren.
    Wenn wir lernen unserem eigenen Rhythmus und unseren inneren Bedürfnissen wieder mehr Raum und Zeit zu geben, stehen wir für uns selbst ein. Geraten im Alltag viel weniger unter Druck und können erfüllter und zufriedener Leben.

    Du hast die Wahl selbst auf die Bremse zu drücken oder ausgebremst zu werden.

    Wenn du es eilig hast, gehe langsam.
    Wenn du es noch eiliger hast, mach einen Umweg.
    – Japanische Weisheit

    Diese japanische Weisheit bringt es schön auf den Punkt. Bei enormen Zeitdruck nicht noch schneller zu machen und sich weiter im Hamsterrad zu verzetteln. Sondern lieber anzuhalten, durchzuatmen und einfach mal einen etwas anderen Blick auf den vermeintlichen Stress zu werfen:

    • Was stresst mich denn gerade so sehr?
    • Was steht noch alles auf meiner langen Todo-Liste?

    Wenn du die Liste all der unerledigten Sachen fertig hast, schau mit dem liebevollen Blick deiner besten Freundin darauf. Musst du das wirklich alles noch erledigen? Vielleicht kannst du die ein oder andere Aufgabe an jemand anderen delegieren? Vielleicht kannst du das ein oder andere sogar durchstreichen, weil es dir gar nicht mehr wichtig ist? Vielleicht muss ja auch nicht immer alles perfekt sein?
    Deiner besten Freundin würdest du in dieser stressigen Situation jedenfalls mit einem liebevollen Blick begegnen. Ihr den Kopf sanft zurecht rücken, wenn sie gerade viel zu viel auf ihrer Agenda stehen hat und du würdest ihr beim Loslassen helfen, ihre Stressliste zu vereinfachen. 🙂

    Damit du erst gar nicht in eine solch stressige Hamsterradsituation kommst, kannst du vorbeugen und dir gleichzeitig etwas Gutes tun:

    5 Minuten die dein Leben verändern.

    Starte das magische 5 Experiment. Schon 5 Minuten Inneres Auftanken pro Stunde verändern deinen ganzen Tag. Bei 12 Stunden würdest du dir damit gerade mal eine Stunde bewusste Aufmerksamkeit am Tag schenken.
    Kann das wirklich zu viel Investition in Dich selbst sein?
    Dafür senkt sich dein Stresspegel merklich. Deine Kreativität und Produktivität wird gesteigert. Du wirst gelassener und zufriedener sein.

    Wünscht du dir in deinem Leben mehr Balance? Mehr Gleichgewicht zwischen An- und Entspannung?

    Dann probiere das magische 5 Experiment aus:

    Gönn dir die magische 5 und werde glücklicher.

    Vielleicht möchtest du in diesen 5 magischen Minuten bewusst:

    • eine Tasse Tee oder Kaffee trinken.
    • aus dem Fenster schauen und dich treiben lassen.
    • einer bestimmten Musik lauschen.
    • Dich auf deinen Atem konzentrieren.
    • aufstehen und herumlaufen.
    • Treppensteigen.
    • etwas malen.
    • etwas schreiben.
    • tanzen.
    • singen.
    • nichts tun.

    Lass dich inspirieren. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, mit kleinen Impulsen, etwas für die innere Balance zu tun und gleichzeitig das eigene Stimmungsbarometer anzuheben. 🙂

    Regelmäßig praktiziert werden dich die magischen 5 Minuten Achtsamkeit pro Stunde zu einem glücklicheren und entspannteren Menschen machen.

    In diesem Sinne,
    wünsche ich dir eine magische Zeit:)
    Herzlichst,  Alexandra

    P.S. Weitere Impulse für eine erholsame Auszeiten gibt es hier: http://www.neuaufgestellt.de/blog/entspannungstrance-fuer-mehr-wohlbefinden-und-ein-besseres-koerpergefuehl/