• Verdeckte Aufstellung

  • Verdeckte Aufstellung oder offene Aufstellung?

    In jeder Form der Aufstellungsarbeit ist es möglich die Aufstellung auch verdeckt durchzuführen. Es ist ganz gleich, ob es sich hierbei um eine Familienaufstellung im klassischen Sinne handelt oder um eine Strukturaufstellung im Business Kontext.

    Die klassische offene Aufstellung

    Bei einer klassischen offenen Aufstellungsarbeit, egal ob es sich hierbei um eine klassische Familienaufstellung oder um eine Strukturaufstellung/ Organisationsaufstellung in Unternehmen handelt, wissen die Repräsentanten/ Stellvertreter vorab welche Person oder welches Hindernis sie darstellen.

    Die verdeckte Aufstellung

    Bei einer verdeckten Aufstellungsarbeit hingegen haben die anwesenden Stellvertreter/ Repräsentanten keinerlei Hintergrundinformationen. Sie wissen weder etwas über das Anliegen des Klienten, noch wissen sie wen oder was sie darstellen.

    Nur der Aufstellungsleitende und der Klient sind hierüber im Bilde. Sie besprechen vorab welche Personen (welche Stellvertreter) für welche Personen oder Themen einsetzt werden sollen. Der Klient ist vorerst nur Beobachter seiner eigenen Aufstellung und kann bei Bedarf in die Aufstellung geholt werden. Wenn die verdeckte Aufstellung abgeschlossen ist und der Klient zustimmt, wird den Stellvertretern Ihre Vertretungsposition mitgeteilt. Dem Klienten liegt es offen, ob er nach der Aufstellung noch über sein Anliegen sprechen möchte.

    Wann ist eine verdeckte Aufstellung sinnvoll?

    • Wenn der Klient aus triftigen Gründen sein Anliegen vor der Gruppe nicht preisgeben möchte, seine Anonymität geschützt bleiben soll
    • Wenn es in betrieblichen Unternehmen um firmeninterna geht, die nicht nach außen dringen dürfen
    • Wenn ausgeschlossen werden soll, dass Stellvertreter durch Vorabwissen zuviel in ihre Rolle hineininterpretieren

    Kann eine verdeckte Aufstellung überhaupt funktionieren?

    Defintiv Ja! Dadurch das der Stellvertreter keine Vorabinformationen hat, konzentriert er sich in der verdeckten Aufstellung auf das Wesentliche, auf das Spüren,auf das Erleben, auf das was gerade ist. Die Ablenkung von außen ist erheblich geringer. Die Stellvertreter verlassen sich mehr auf ihre Wahrnehmung und in der Regel wird in einer verdeckten Aufstellungen auch weniger gesprochen.

    „Weniger ist hier mehr!“

    Die Rückmeldungen der Stellvertreter/ Repräsentanten sind oftmals präziser, klarer und strukturierter in der verdeckten Aufstellung. Das unausgesprochene Anliegen des Klienten und die Vereinfachung auf das Wesentliche sind hier der große Vorteil der verdeckten Aufstellungsarbeit.

    Sie sind sich noch unsicher?

    Dann nutzen Sie jetzt das kostenlose Kennlerngespräch.

    Ich freue mich auf Ihren Anruf