Beitrag entspannt hören:)



Meine Partnerschaften sind kompliziert und schwierig, sagte meine Kundin Jasmin in unserem letzten Telefoncoaching genervt. Frisch verliebt glaubte Jasmin vor zwei Jahren endlich ihre Traumpartnerschaft gefunden zu haben. Es war eine Beziehung wie in einem Bilderbuch. Sie verstanden sich anfangs ohne viele Worte. Diese Beziehung versprach all das, was Jasmin sich schon seit Jahren für eine glückliche Partnerschaft wünschte, viel Liebe und intensive Gespräche.

Wenn Beziehungen belasten und kräftezehrend sind.

Aber plötzlich war wieder einmal alles ganz anderes. Die Beziehung stagnierte.
Mehrfach hatte sie versucht sich von Simon zu trennen, aber schon nach kurzer Zeit kamen sie doch wieder zusammen. Hatten sie dann endlich wieder zueinander gefunden, dauerte es nicht lange, bis sie wieder an dem Stillstand Punkt angelangt waren, wo es weder vor noch zurück ging.

Jasmin`s Coaching Anliegen war, endlich eine gute Partnerschaft mit Simon zu leben oder aber diese Beziehung endgültig erfolgreich loslassen zu können.

So wollte sie auf keinen Fall weiter machen. Dieses ständige On-Off war belastend und kräftezehrend.

Wenn nichts hilft.

Jasmin hatte schon einiges versucht, bevor sie in meine Coaching Praxis kam. Sie hatte sich Unterstützung bei Kartenlegern geholt, energetische Trennung versucht, neue Männerbekanntschaften in ihrer Trennungsphase gedatet. Sie hatte viel analysiert und reflektiert, aber nichts hatte ihr wirklich weiter geholfen, weder der Blick in die Zukunft noch Ihr guter Sachverstand.

DER WEG ZU MEHR FREIHEIT UND UNABHÄNGIGKEIT


Systemische Aufstellung bringt Licht in verstrickte Beziehungssysteme.

Meine Aufgabe in meinen systemischen Coachings ist es, die richtigen Fragen zu stellen.
Nach Ursachen und Veränderungsmöglichkeiten zu suchen. An bestehenden Überzeugungen und Denkweisen zu rütteln.

Nicht alles was uns jemals beigebracht wurde oder woran wir glauben, ist heute noch für uns und unsere Vision von einem schönen Leben und einer tollen Partnerschaft passend oder von Bedeutung.

Die Ahnen und unser Leben.

Wie wurde Partnerschaft gelebt in Jasmin`s Herkunftsfamilie? Den Eltern und Großeltern? Was waren deren Glaubenssätze, Überzeugungen, Träume oder Enttäuschungen? Was wurde vielleicht in der nächsten Ahnenreihe übernommen, ohne je zu hinterfragen, ob es auch stimmt und zu den eigenen Werten und Bedürfnissen passt?

In der telefonischen Aufstellung schauten wir zunächst hinter Jasmin`s Beziehungssystem mit Männern. Wir wollten der Ursache auf den Grund gehen, warum sie in diesem Dilemma steckte.

Was war die Essenz und um was ging es eigentlich bei dieser schwierigen Partnerschaftskonstellation?

An der Wurzel des Problems liegt die Lösung nah.

Schnell wurde in der Aufstellung sichtbar, das Jasmin sich unbewusst immer die Männer aussuchte, die wie sie selbst ein Bindungsthema hatten.

Sie hatte Angst sich wirklich tief in eine Partnerschaft einzulassen, also suchte sie sich unbewusst lieber schwierige Beziehungsmuster aus:
verheiratete Männer, komplizierte Fernbeziehungen, extreme Mama-Söhnchen, schwierige Seelenpartner, ständige One-night Stands,…

Jasmin war ein Scheidungskind. Ihre Eltern hatten sich getrennt, als sie erst drei Jahre alt war. Danach lebte sie abwechselnd eine Woche bei der Mutter oder bei dem Vater. Beide Eltern hatten ständig wechselnde Partnerschaften und hatten wenig Zeit für ihre Tochter. Jasmin war oft allein und einsam. Durch die mangelnde Bindung und Stabilität in der Kindheit war Jasmin`s innere Mitte nicht stark genug entwickelt. Es fehlte ihr immer wieder an der nötigen Portion Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl um sich ihrer eigenen Wertigkeit bewusst zu sein.

Ausserdem hatte sich ein alter Glaubenssatz in ihrem Leben magnefestiert: „Ich ziehe immer nur die schwierigen Männer an.“

Wenn du auch ständig das Gefühl hast, dass deine Partnerschaften nur so rumdümpeln oder eher schwierig sind, lohnt es sich etwas genauer hinzuschauen.

3 Geheimnisse, warum deine Beziehungen noch kompliziert und schwierig sind.

1. Geheimnis: Alte Beziehungsmuster der Ahnen

Es sind nicht die falschen Männer, die wir anziehen, sondern alte Beziehungsmuster die noch aktiv sind.
Oftmals leben wir noch die Beziehungsmuster, die uns vorgelebt wurden sind, von unseren Ahnen. Manchmal sind das die Beziehungsmuster der Eltern, manchmal auch schon von den Großeltern oder sogar den Urgroßeltern.

Identifiziere die Parallelen zwischen deinem eigenen Leben und dem deiner Ahnen:

Wie war der partnerschaftliche Umgang deiner Eltern miteinander?
Wertschätzend und Respektvoll?
War die Beziehung stabil?

Welche Konflikte gab es?
Wie wurden Konflikte gelöst?

Welche Rolle hat deine Mutter in der elterlichen Beziehung eingenommen?
Welche Rolle hat dein Vater in der elterlichen Beziehung eingenommen?

Gab es Trennungen? Was waren die Gründe?

Welche Charaktereigenschaften hatten beide Eltern?

Welche typischen Verhaltensweisen kommen dir in den Sinn wenn du an deine Eltern denkst?

2. Geheimnis: Glaubenssätze und Überzeugungen

Nicht nur Beziehungsmuster werden übernommen, sondern auch viele Glaubenssätze und Überzeugungen die wir in uns tragen, sind meist überholt und entsprechen nicht mehr unserem heutigen Leben.

Was glaubst du über die Liebe?
Was denkst über Partnerschaften?

Bist du überzeugt, dass es gar keine tolle Partnerschaft gibt, ausser vielleicht in romantischen Liebesfilmen im TV?

Vielleicht glaubst du ja sogar daran, an die Vorstellung von idealer und respektvoller Partnerschaft, von Liebe, aber tief in deinem Inneren, lebst du noch die alte Überzeugung, dass du sowieso nur wieder enttäuscht wirst?

Identifiziere deine Überzeugungen und Glaubenssätze hinsichtlich einer idealen Partnerschaft und korrigiere sie falls nötig um.

3. Geheimnis: Die Suche im falschen Feld.

Stell dir vor du möchtest eigentlich Erdbeeren essen, aber suchst die ganze Zeit auf einer Bananenplantage nach Erdbeeren. Ob du wohl fündig wirst bei deinem Wunsch Erdbeeren zu bekommen? Eher wohl nicht.
Vielleicht hast du aber auch Glück und eine kleine Erdbeerpflanze hat sich zwischen den Bananenstauden verirrt.
Um dein Glück Erdbeeren zu finden aber zu erhöhen, wäre es gut auf ein Erdbeerfeld zu gehen, oder?

Ganz oft ist es bei der Partnerwahl auch so. Wir suchen im falschen Feld, machen viele Kompromisse, essen Bananen obwohl wir Erdbeeren essen wollen.

Hör in dich rein. Suchst du vielleicht vergebens nach etwas was gar nicht deinem Inneren entspricht, nur damit du nicht alleine bist.
Wenn du dich selbst ein bisschen besser kennenlernst, weißt du in welchem Feld du dich bewegen musst um das zu bekommen, was du dir wünscht.

Male dir aus, wie die Partnerschaft deiner Träume sein soll:

Was sind deine Werte im Leben?
Was sind deine Grundbedürfnisse im Leben?
Welche Vorstellungen hast du von einer gelungenen Partnerschaft?
Welche Wünsche hast du?
Was geht gar nicht in einer Beziehung für dich?

Wer sich mit sich selbst beschäftigt und seine Verhaltensmuster und Gedankenstrukturen überprüft,
hat gute Chancen in Zukunft ein glückliches und erfülltes Leben zu leben!

So wie meine Kundin Jasmin. Als wir ihren überholten Muster und Strukturen in dem systemischen Aufstellungsprozess anschauten, ihre Ängste aus der Vergangenheit auflösten und ihr inneres Mindset neu aufgestellt haben, konnte sie endlich loslassen.

Dabei wurde ihr bewusst, das Simon und sie völlig unterschiedliche Vorstellungen vom Leben hatten und das dass auch in all den vorherigen Beziehungen so war.

Nun wollte sie sich Jasmin erstmal richtig kennen- und lieben lernen, mit all ihren Wünschen und Bedürfnissen.

Suche nach Lösungen, wo du noch nie zuvor gesucht hast.

Wie geht es dir in deiner Partnerschaft? Steckst du in einer eher unbefriedigenden Beziehung fest oder suchst du noch nach dem richtigen Partner? Hast du schon vieles versucht, aber deine Situation hat sich noch nicht erheblich verbessert?
Wenn du mehr über meine telefonische Aufstellungsarbeit erfahren oder dich neu aufstellen möchtest, buche ein unverbindliches Gratis-Kennenlerngespräch: Kontakt

Herzlichst, Alexandra Rosit-Hering

Trainerin für Achtsamkeit und Stresskompetenz / Persönlichkeits- und Business Coach

“Wer seine innere Mitte gefunden hat,
kann im Außen gelassen für sich selbst einstehen.”

Anmerkung: die Namen von diesem Fallbeispiel sind bewusst so verändert, so dass die Anonymität der Person gewahrt bleibt.

 

Weitere Impulse zu systemischer Aufstellung / Achtsamkeit und glücklicher leben:

Wie sich negative Gefühle mit systemischer Aufstellung verändern lassen.

Häufig gestellte Fragen zu Familienaufstellung, telefonischer Aufstellung, systemischer Aufstellung

7 Schritte, wie sensible Menschen gut (über) leben in einer lauten Welt.