Frieden finden mit den Eltern. Verzeihen. Aussöhnen.

Frieden schließen. Sich auszusöhnen. Verzeihen.

Hast du auch keine schöne Kindheit gehabt? Haben deine Eltern damals Dinge getan oder nicht getan, die dich heute noch beschäftigen, mitunter sehr belasten? Haderst du noch mit deiner Vergangenheit, oder fragst du dich immer wieder nach dem Warum?
Findest du keine Ruhe und Frieden?

Du bist nicht die, oder der Einzigste!

Viele von uns haben in Ihrer Kindheit nicht nur positive Erfahrungen mit ihren Eltern erlebt.
Unsere Eltern hatten neben all den anderen Menschen, Geschwistern, Verwandten, Freunden, Nachbarn, Lehrer, etc. einen sehr großen Einfluss darauf, wie wir uns im Laufe unseres Lebens entwickelt haben.

Welche Erfahrungen wir gemacht haben, welche Überzeugungen wir angenommen haben, welche Glaubenssätze und welche Verhaltensmuster wir erlernt haben. Welche Bilder wir übernommen haben, was richtig und was falsch ist im Leben, wie unsere Welt scheinbar da draußen so ist.
Gut, böse, schwarz, weiss, richtig, falsch,…

Die Grundbasis wurde quasi gelegt.

Du musst eine erlernte Grundbasis nicht weiter leben.

Sind wir im Frieden mit uns und unserem Leben ist alles gut.

  • Scheinen jedoch die Herausforderungen in unserem Alltag oft belastend und manchmal unüberwindbar?
  • Tauchen immer wieder dieselben Konflikte mit anderen auf?
  • Wiederholen sich ständig Erlebnisse im privaten oder beruflichen, obwohl die Menschen nicht mehr die dieselben sind, oder der Job ein völlig anderer?
  • Können wir unsere Wünsche und Ziele nicht erreichen?

Könnte das ein Hinweis sein, dass wir meist noch unbewusst die gleichen Muster und Strukturen leben, die wir irgendwann einmal erlernt haben.

Viele wollen um Himmels Willen auf gar keinen Fall so leben, wie es ihre Eltern tun, oder getan haben. Aber trotz diesem Willen nicht so sein zu wollen, sind wir aber diejenigen, die diese konditionierten Einstellungen aus der Kindheit noch heute am Leben erhalten.

Unsere Eltern haben uns zwar mitgeprägt, sind aber für unsere heutigen Probleme nicht mehr verantwortlich.

Wir sind es, die noch immer an der Vergangenheit festhalten.

Die Entscheidungsfreiheit liegt bei dir.

Machen wir uns das bewusst, das wir es sind die festhalten, haben wir auch wieder die Wahl etwas zu ändern und loszulassen.

Wir haben die Wahl die Vergangenheit loszulassen.

Wir können lernen all unsere antrainierten und übernommenen Muster und Strukturen über Bord zu werfen. Die schwer bepackten Rucksäcke, die noch auf unseren Schultern lasten, wieder loszulassen.
Mit all den unangenehmen Gefühle von Wut, Ohnmacht, Ängsten, Enttäuschungen, Kränkungen, Distanziertheit, emotionale Erpressung, etc.

Wir können die Welt neu entdecken.

Wir können lernen die Welt neu zu entdecken, wenn wir unsere Einstellungen, Denk- und Verhaltensgewohnheiten einmal überprüfen.

Solange wir leben, haben wir die Möglichkeit uns neu zu entscheiden. Jederzeit.
Es liegt nunmal in der Natur der Erziehung, dass eben nicht alle unsere kindlichen Bedürfnisse, Wünsche und Erwartungen erfüllt werden.

Enttäuschungen sind vorprogrammiert.

Schau einmal liebevoll zurück auf dein Leben, aus der heutigen Erwachsenensicht.

Was siehst du dann, wenn du aus dieser Perspektive auf deine Erfahrungen schaust?

# 1. Möglichkeit um mit den Eltern Frieden zu schließen.

Akzeptiere.

Selbst wenn du vielleicht etwas Schlimmes, aus deiner Sicht unverzeihliches erlebt hast, könnte der erste Schritt für deinen Seelenfrieden sein, zu akzeptieren.

Zu akzeptieren, dass genau diese Menschen deine Eltern sind oder waren, unabhängig davon wie sie sich dir gegenüber verhalten haben.

In der Kindheit deiner Eltern findest du womöglich viele Antworten auf deine Fragen.

Vielleicht wurden auch schon deine Eltern von ihren Eltern häufig mit Verboten, Liebesentzug, Kritik, Schlägen, Schuldgefühlen, emotionaler Erpressung erzogen?

All diese Zusammenhänge zu sehen, dass vielleicht schon Generation zuvor, diese Grundsteine gelegt worden sind und unbewusst von einer zur nächsten Generation weiter gegeben worden sind, kann keine Verletzung wieder gutmachen.

Nein!

Doch es hilft zu erkennen, dass auch die Eltern Opfer ihrer Eltern sind.

# 2. Möglichkeit um mit den Eltern Frieden zu schließen.

Eltern werden nicht als Eltern geboren.

Heb deine Eltern von dem Sockel auf den du sie gestellt hast. Heb deine Eltern von dem Erwartungssockel wie Eltern zu sein haben herunter.
Stets liebevoll, fürsorglich, verständnisvoll und immer für dich da…

Eltern werden nicht als Eltern geboren. Sie machen keinen Führerschein, damit sie anschließend Eltern sein können.

Eltern werden einfach Eltern.

Vielleicht haben sie ihre eigenen Probleme nie bearbeitet, bevor sie sich dafür entschieden haben Eltern zu werden.
Vielleicht sind sie sogar dabei überrascht worden, Eltern zu werden, waren zu jung, oder der Zeitpunkt für ein Kind war ungünstig.
Vielleicht hatten deine Eltern nicht die nötige Reife.
Vielleicht sind sie selbst wenig reflektiert.

Auch wenn sie dir vielleicht mit ihrem Verhalten geschadet haben, haben sie sich nicht anders verhalten können, als sie es getan haben.

Betrachte deine Eltern als Menschen und Menschen machen Fehler.

# 3. Möglichkeit um mit den Eltern Frieden zu schließen.

Schreib einen Brief.

Hast du noch großen Zorn und Verbitterung deiner Eltern gegenüber, kann es heilsam sein, deine Gedanken und Gefühle gegen sie einfach unzensiert niederzuschreiben.

Schreibe all die Vorwürfe, Ungerechtigkeiten und was auf deiner Seele lastet in einen Brief.

Du kannst es in einem Rutsch machen, oder du lässt dir ein paar Tage Zeit. Schau was sich für dich rund und stimmig anfühlt.

Wenn du das Gefühl hast, alles was dich beschäftigt einmal zum Ausdruck gebracht zu haben, beendest du den Brief mit den Worten:

„Ich bin bereit zu akzeptieren, dass das was ihr mir geben konntet, alles war, was ihr mir geben konntet.“

Danach kannst du in einem Ritual z. B. den Brief feierlich verbrennen. Dabei kannst du dir vorstellen, wie all der Ballast vor dir abfällt und du innerlich frei bist.

# 4. Möglichkeit um mit den Eltern Frieden zu schließen.

Perspektivenwechsel von Kindheit zum Erwachsenen.

Die Brille der Kindheit und die Brille des Erwachsenen.

Nimm die Erwartungen deiner Kindheit einmal genauer unter die Lupe.

Im Laufe unseres Lebens sammeln wir Erfahrungen und lernen, dass nicht alle unsere Erwartungen und Wünsche an andere erfüllt werden.

Nicht alle Menschen mögen uns, selbst wenn wir besonders nett zu ihnen sind.
Andere können uns enttäuschen.
Andere Menschen können uns grundlos schlecht behandeln.
Wir bekommen den heißersehnten Job nicht, obwohl wir hochqualifiziert sind.

Schau dir die Vorwürfe gegenüber deinen Eltern einmal aus der Brille des Erwachsenen an.

Gibt es vielleicht den ein oder anderen Vorwurf, den du fallen lassen kannst?
Wirst du vielleicht ein wenig milder gegenüber deinen Eltern, verständnisvoller?

# 5. Möglichkeit um mit den Eltern Frieden zu schließen.

Der Blick nach vorn.

Ja, der Wunsch nach Entschuldigung, einem Eingeständnis der Eltern ist verständlicherweise groß, aber erwarte nicht, dass sie ihr Fehlverhalten einsehen oder sich dafür entschuldigen.

Erwarte nicht, das deine Eltern sich noch ändern.

Lass die Erwartungen an die anderen los.

Sie sind wie sie sind. Sie leben oder haben ihr Leben so gelegt, wie sie dachten, es sei richtig.

Verzeih und schau nach vorn.

Um es mit den Worten von Mahatma Gandhi auszudrücken:

Der Schwache kann nicht verzeihen. Verzeihen ist eine Eigenschaft des Starken.

Verzeihen kann dir unbändige Kraft und Stärke verleihen.

Verzeihen, macht dich frei und unabhängig.

Halte nicht weiter an dem Mangel der Vergangenheit fest.

Gestalte dein Leben nach deinen Vorstellungen und Wünschen. Mach dich frei und unabhängig. Finde deine Frieden.

Ich wünsche es dir von Herzen.

1:1 Mindfulness Mentoring Programm buchen, ganz entspannt per Telefon oder online.

Stehst du auch gerade selbst vor einer aktuellen Herausforderung privater oder beruflicher Natur, für die du einfach keine Lösung findest?
Belastet dich deine Vergangenheit nach heute?
Möchtest du lernen, wie dein Leben wieder einfacher, leichter und entspannter wird. Mehr Klarheit, Freude und Zufriedenheit einzieht.
Möchtest du erfahren, wie du endlich dein erfülltes und zufriedenes Leben leben kannst. Für dich selbst einstehst und entspannte Beziehungen führst.

Dann könnte das 1:1 Intensiv Mindfulness Mentoring Programm vielleicht etwas für dich sein.

Vereinbare jetzt dein kostenloses Klarheitsgespräch.

Ich arbeite ganz entspannt per Telefon oder Online, egal wo auch immer du gerade lebst.

Kostenloses Klarheitsgespräch vereinbaren 👉

Bis dahin, wünsche ich dir viele 🌞 sonnige und entspannte Begegnungen im Innen und Außen.

Alles Liebe.