Moment bitte… ich schreib noch eben kurz die Mail zu Ende, räume noch schnell das Geschirr in die Spülmaschine ein, befülle die Waschmaschine, sauge kurz durch…dann habe ich Zeit! Solche Gedanken hatte ich früher ganz oft.

Erledigungszwang vor Müßiggang.

Noch eben schnell etwas erledigen, dann habe ich endlich Zeit.….Zeit für eine Tasse Tee oder Kaffee, ein Buch lesen, eine Runde Rad fahren, ein Treffen mit Freunden, etc..
Aber eben erst noch schnell dies und das beenden wollen. Stunden später war es dann oft zu spät …
Die nicht enden wollenden Aufgabenlisten im Business und die Alltagspflichten hatten mich fest im Griff. Der Dauerstress leider auch.

So lange man lebt, ist man nie wirklich fertig.

Selbst wenn unsere ganzen geschäftlichen To-do`s abgearbeitet sind und unser ganzes Zuhause auf Hochglanz poliert ist, sind wir nicht fertig. Das Rad dreht sich weiter und weiter. Die Zeit steht nicht still. So einfach ist das.

Letztens habe ich etwas gelesen, dass mich herzhaft zum lachen gebracht hat. Hätte ich das mal früher gelesen, wäre mir die ein oder andere Putzorgie erspart geblieben und ich hätte viel Zeit mit schöneren Momenten verbringen können. 😉

„Ich habe das Gefühl, dass ich in der Wohnung
mal wieder saubermachen müsste.
Also nehme ich mir etwas zu lesen,
bis das Gefühl verschwunden ist.“

Susann Wiggs,
US-amerikanische Schriftstellerin.

Wie oft hast du schon schöne Momente verpasst, weil du durch deinen Erledigungszwang nur mal kurz noch etwas erledigen wolltest?

Unser Gehirn beginnt ungern etwas neues, wenn wir gerade erfolgreich am Tun sind. Im Trott weiterzumachen ist nicht so anstrengend, als wenn wir uns auf etwas neues konzentrieren, auch wenn das vielleicht etwas schönes ist.
Je gestresster wir also sind, desto mehr will unser Gewohnheitsgehirn im alten Trott verweilen.
Wenn man aber weiß, wie unser Gewohnheitsgehirn tickt, sind wir auch in der Lage es zu verändern.
Also, das nächste Mal erstmal innehalten, bevor das Gedankenkarussell wieder losgeht, mal eben schnell hier noch und da noch etwas zu erledigen, und dabei glatt vergessen zu leben.;-)
Die Zukunft ist jetzt!

Man verliert gute Energie, wenn man das Leben aufschiebt.

Es sind nicht die vielen Putzstunden oder das Abarbeiten von geschäftlichen To-do-Listen, die du in schöner Erinnerung behältst. Es sind die besonderen Momente, die dein Herz und deine Seele berühren.

Die besonderen Momente berühren Herz und Seele.

Ich hatte diese Woche auch wieder ein solch schönes Erlebnis. Das Musical Titanic in der Stiftsruine Bad Hersfeld stand am Montag Abend auf dem Programm.  Montag war auch mein erster Arbeitstag nach meinem Urlaub. Dementsprechend war mein Tag gut gefüllt und der Stapel an Arbeit bis zu meinem Aufbruch zum Musical noch immer groß.
Zum Glück konnte ich mein Gewohnheitsgehirn davon überzeugen, dass nichts wegläuft und morgen auch noch Zeit für alle unerledigten Dinge war.

Die acht Stunden Auszeit waren Seelenbalsam vom feinsten. Ob die Anreise nach Bad Hersfeld, das nette Treffen mit meiner Freundin, der nette Italiener aus dem Café, das lustige Gespräch mit meinem Sitznachbarn, die Kulissen der Stiftsruine oder das Musical selbst….
Es war einfach nur schön und fast wäre ich doch meinem Gewohnheitsgehirn auf den Leim gegangen und hätte diese wunderbaren Momente verpasst. 😉

Abendkulisse „Titanic“Stiftsruine Bad Hersfeld

Schöne Momente bereichern unser Leben.

Wann hast du dir das letzte Mal einen schönen Moment gegönnt und unerledigte Dinge einfach mal liegen gelassen? Statt dessen eine Tasse Tee oder Kaffee getrunken. Ein schönes Buch gelesen. Dich mit Freunden getroffen. Einen Besuch gemacht im Theater, Konzert oder Kino. Ein ausgedehnten Spaziergang genossen. Auf der Sommerwiese gelegen und in den Himmel geschaut.

Ein neuer Rhythmus entstresst.

Du kannst die stressige Endlos-Spirale des Dauerstresses zukünftig unterbrechen, indem du dein Gewohnheitsgehirn von nun an öfter mal aus seinem gewohnten Rhythmus bringst.
Gewöhne dir an, bevor du noch dies oder das schnell erledigen willst, innezuhalten!
Mach dir bewusst, dass dein Leben jetzt stattfindet!
Frage dich, ob all diese scheinbar wichtigen Dinge auf deinen To-do-Listen von Business und Alltagspflichtprogramm wirklich noch mal eben schnell erledigt werden müssen, oder ob jetzt Zeit ist, einfach mal zu leben und zu genießen!

Alles Liebe, Alexandra

Geniesse ein selbstbestimmtes und erfülltes Leben in Balance 🙂

 

Beitragsbild: unsplash – rawpixel