Beitrag entspannt hören:)

Nach dem Gespräch mit meiner Lieblingsfreundin, deren Leben geprägt ist von einer Schreckensdiagnose mit noch schrecklicher Prognose, beschäftigt mich diese zentrale Lebensfrage wieder einmal mehr.

Sie ist gerade mal 50 Jahre und hat noch ein kleines Kind. Statistisch gesehen wenn alles normal laufen würde, sie gesund wäre und keine unvorhergesehenen Ereignisse eintreten würden, könnte sie vielleicht noch mal 50 Jahre erleben. 
Würde ihren 10 jährigen Sohn aufwachsen sehen und ihm einen guten Weg ebnen können.

Nun steht alles in den Sternen, denn ihre Zeit läuft ab!
Schnell. Sehr schnell sogar…
Ein Jahr, zwei Jahre, wenn alles gut läuft fünf Jahre, wenn es noch besser läuft hoffentlich noch ganz, ganz viele Jahre.

Der Tod ist unausweichlich.

Sich dieses befristete Dasein hier auf Erden wieder einmal genau vor Augen zu führen, verändert die eigenen Prioritäten im Leben.

Meine Freundin hat keine Zeit mehr, ihren Tag nur mit Hektik und Stress zu verbringen. Mit Abarbeiten von Pflichten und nie endenden Todo-Listen, oder mit Nicht-Lieblingsmenschen zu füllen.
Sie hat keine Zeit mehr die Augen zu verschließen, denn ihr ist klar: Das Lebensende liegt mit einem Schlag jeden einzelnen Tag präsent vor ihr.

In meinen Stresstrainings geht es auch manchmal um Leben und Tod.

Die meisten Kunden, mit denen ich in meinen systemischen Coachings oder Stresstrainings arbeite, sind schon seit längerer Zeit auf der Überholspur unterwegs.
Oft ist es das Zusammenspiel mehrerer Dinge, die über einen längeren Zeitraum immer wieder aufeinander treffen, das dann den Crash verursacht oder krank macht.

Wie beispielsweise der erfolgreiche Bauunternehmer mit seinen zwanzig Angestellten, der gleichzeitig noch ein Haus baut, eine Frau und zwei Kinder hat, noch im Vorstand des Gesangsverein tätig ist, usw.
Die Wochenende versucht er mit der Familie zu verbringen. Aber sonst bleibt ihm keine Zeit für einen Ausgleich zu seinem stressigen Leben.

Wenn der Ausgleich zwischen An- und Entspannung fehlt.

In meine Coaching Praxis kommt er, weil er massive Schlafstörungen hat. Mitten in der Nacht wacht er auf und kann nicht mehr einschlafen. Schon lange fühlt er sich gerädert, reagiert mit Symptomen, Kopfschmerzen, Rückschmerzen , Magenprobleme. Manchmal spürt er sogar sein Herz rasen. Er weiss, er bräuchte dringend eine Auszeit, aber er in seiner Firma geht es gerade richtig rund.
Mehrere Großprojekte stehen gerade an und der Hausbau muss schließlich auch endlich weiter gehen….
Das systemische Coaching mit mir, kann er sich zeitlich nur deswegen einrichten, weil ich telefonisch mit ihm arbeite.

So wie meinem erfolgreichen Unternehmerkunden geht es vielen Menschen. Keine Zeit. Kein Ausgleich.

Ursachen und Gründe erforschen statt Dauerstress.

Schon lange sind sie auf der Überholspur unterwegs, gefangen im Hamsterrad der Hektik und des Stresses, dass man sich einst selbst erschaffen hat.

In der Regel ist den meisten von den Stressgeplagten vom Verstand her schon klar, dass sie endlich etwas in ihrem Leben ändern müssen, damit sich überhaupt etwas zum Positiven verändert.
Oft reicht das Wissen um das Problem und eine gute Selbstreflexion nicht aus um tatsächlich auch ins Handeln zu kommen.

Den Blick auf die eigentliche Ursache der Probleme und Herausforderungen.

In der systemischen Aufstellung  gehen wir einen Schritt weiter.

Wir werfen einen Blick hinter die eigenen Kulissen: Auf die Ursachen und Gründe der Probleme und Herausforderungen im Leben.
So bekommt man schnell die innere Klarheit darüber:

  • Warum bin ich überhaupt so tief in meinem eigenen Hamsterrad gefangen?
  • Was ist die eigentliche Ursache meiner Konflikte mit anderen, Herausforderungen und Blockaden im Leben?
  • Wie kann stattdessen eine gute Lösung aussehen?

Durch die neuen Erkenntnisse aus der Aufstellung lassen sich Veränderungen viel leichter im Alltag umsetzen.

Die Essenzfrage verstärkt das eigene Veränderungsbedürfnis.

Ausserdem verstärkt die essentielle Frage „Was wäre, wenn du nur noch eine bestimmte Zeit zum leben hättest?“ das eigene Veränderungsbedürfnis ungemein.

Für mich selbst und meine Arbeit, ist die „Was wäre, wenn … – Frage“, mittlerweile zu einer der wichtigsten und zentralsten Fragen im Leben geworden, um:

  • wachzurütteln
  • gute Entscheidungen zu treffen
  • ein selbstbestimmtes und erfülltes Leben zu führen
  • das eigene Wohlbefinden zu steigern
  • innere Zufriedenheit zu erlangen
  • glücklich zu sein

Wenn sich jemand vorstellt, dass er nur noch wenige Zeit zu leben hat, dann ist er bereit, genauer hinzuschauen und sich mit sich selbst auseinanderzusetzen.

Mit seinen eigenen Werten, Wünschen, Bedürfnissen und Zielen.

Zuvor scheinbar wichtige Prioritäten verändern sich oder werden manchmal auch völlig unwichtig.

Man wird sich der Kostbarkeit des eigenen Lebens wieder bewusst: Das Leben ist ein kostbares Geschenk.

Das Leben ist zu kostbar um es zu verschwenden.

Wie geht es dir in deinem Leben? Steckst du gerade fest in einem Leben? Gut gefüllt mit allerlei Terminen, Müssen- und Sollen-Dingen und Nicht-Lieblingsmenschen?
Suchst schon länger nach einer Lösung? Dann nimm dir doch jetzt einen Moment Zeit und reflektiere für dich die Frage.

Was wäre, wenn…

  • Wie würdest du von heute an handeln, wenn du wüßtest, du hättest nur noch eine begrenzte Zeit zu leben?
  • Welche inneren Überzeugungen und Werte möchtest du leben?
  • Wie würde ein absolut cooler Tag für dich aussehen und was hält dich im Moment noch davon ab, ihn nicht jetzt schon genau so zu leben:
    Deinen perfekten Tag?

Was wäre, wenn Angst keine Rolle spielen würde? Wie würdest du dann handeln?

Ich hoffe, der Beitrag inspiriert dich, dein Leben zukünftig so kreativ zu gestalten, dass du abends mit einem zufriedenen Lächeln einschläfst und morgens voller Freude und Neugierde den neuen Tag begrüßt.

Wünscht du dir lieber sanfte Unterstützung beim Umsetzungen deiner Wünsche und Ziele, oder möchtest selbst einmal auf die Ursachen deiner aktuellen Herausforderungen schauen möchtest, dann vereinbare hier dein kostenloses

Gratis Strategiegespräch buchen

In sanften Schritten nähern wir uns der Lösung.

Verschiebe dein Leben nicht auf irgendwann, sondern gestalte im Heute. Du kannst gleich damit loslegen 🙂

Jetzt, in diesem Augenblick!

Herzlichst, Alexandra Rosit-Hering

„Mit einer starken inneren Mitte, kannst du authentisch für dich selbst einstehen und Position beziehen.“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Impulse über systemische Aufstellung, Entspannung und ein selbstbestimmtes Leben kreieren gibt es hier:

Häufig gestellte Fragen zu Familienaufstellung / Systemischer Aufstellung / Telefonaufstellung

Wie du in einer lauten schnelllebigen Welt innere Ruhe und Frieden findest.

Wie sich negative Gefühle mit systemischer Aufstellung verändern lassen.