Entspannt hören:)



Wünscht Du Dir auch manchmal, dass Dein Leben einfacher und glücklicher wäre?
Die Zeiten, in denen ich besonders glücklich und zufrieden mit meinem Leben bin, sind die Zeiten, in denen ich es schaffe meinen täglichen Auszeit-Ritualen treu zu bleiben und gut für mich zu sorgen.
Diese mentalen Übungen geben mir immer wieder neue Energie und innere Zentrierung und lassen mein Stimmungsbarometer positiv ansteigen.

Innere Klarheit hilft leichter zu leben.

Innere Klarheit zu bewahren und sich selbst nicht im Alltag zu verlieren, wird in unserer schnelllebigen Hochleistungsgesellschaft von stets verfügbaren Möglichkeiten, immer mehr zu einem Balance-Akt.

Damit die Tage nicht einfach nur so dahin fliegen oder nur mit Arbeit, To-do-Listen und Alltagspflichten gefüllt sind, helfen regelmäßige Auszeit-Rituale.
Diese bewussten achtsamen Momente bringen Klarheit in unser Leben und beeinflussen die  alltägliche Stimmung positiv.

Auf Dauer schenken sie uns im Leben mehr innere Ruhe, Gelassenheit und Lebensfreude und bescheren uns viele Glücksmomente.

Kleine Glücksmomente steigern dein persönliches Glücksbarometer.

Du musst nicht auf das große Glück warten, um Dein persönliches Glücksbarometer zu steigern. Täglich kleine, achtsame Mini Schritte genügen schon um zufriedener und erfüllter zu leben und alltäglichen Herausforderungen insgesamt gelassener und mit Humor zu begegnen. 🙂

Die amerikanische Schriftstellerin Pearl S. Buck zitierte Glück so:

„Mancher versäumt das kleine Glück, während er vergeblich auf das große wartet.“

Wartest Du auch auf das ganz große Glück in deinem Leben und übersiehst dadurch die vielen kleinen alltäglichen Glücksmomente?

Mit den nachfolgenden Reflexionsfragen kannst Du eine ganz Latte an Glücksmomente erleben. 🙂

Der sanfte Weg zu mehr Wohlbefinden und guter Laune.

Der „Frische-Kick“ für mehr gute Laune und Wohlbefinden eignet sich am besten um die Mittagszeit. Die Zeit, wo bereits schon einige Stunden hinter Dir liegen. Zum Glück aber auch noch einige Stunden vor Dir.

Zeit für eine kurze Innenschau.

Nimm Dir dazu am besten Stift und Papier.

Das Leben vereinfachen und wieder klarer sehen.

Halte für einen Moment inne. Atme nun für 3 – 5 Atemzüge bewusst tief durch die Nase ein und durch den Mund wieder aus.
Mit jedem Einatmen kannst Du Dir zum Beispiel vorstellen, wie Du neue Energie und Kraft tankst.
Mit jedem Ausatmen kannst Du etwas Loslassen, vielleicht spürst Du etwas Schwere oder Spannung in Deinem Körper.

Lass Deiner Fantasie freien Lauf für die nachfolgenden Selbstreflexionsfragen:

  • Welche angenehmen Erfahrungen hast Du heute bereits gemacht?

 

 

——————————————————————————————

Beispiele: Vielleicht war es ein nettes Gespräch, die duftende Tasse Kaffee, angenehme Post

 

  • Was könnte Deinen Tag noch bis zum Abend hin versüßen?

 

 

——————————————————————————————

 

  • Was kannst Du Dir jetzt Gutes tun?

 

 

——————————————————————————————

 

Denke bei Deinen Antworten immer daran, es geht nur um kleine Mini-Schritte, die sich einfach und unkompliziert in den Alltag integrieren lassen.
Es geht nicht um Perfektion, sondern um eine kleine achtsame Auszeit und Resilienz.

Mit kleinen Mini-Schritte kannst Du Dir täglich auf`s Neue etwas Gutes tun, Stress minimieren, Dich innerlich stärken und Dein persönliches Glücksbarometer steigern.
Schritt für Schritt.

Der Beginn, bei Dir selbst anzukommen und glücklicher zu leben. 🙂

Herzlichst, Alexandra Rosit-Hering

“Wer seine innere Mitte gefunden hat, kann im Außen gelassen für sich selbst einstehen.”

Weitere Impulse um für sich selbst einstehen zu können:

Entspannte Beziehungen

Gute Entscheidungen treffen und innere Klarheit bekommen.

 

Bild unsplash: danielle-macinnes