Beitrag entspannt hören:)



Meine Kundin Dana hatte seit zehn Jahren eine eigene Heilpraktiker-Praxis in der Nähe von Berlin. Sie kam gerade jeden Monat so über die Runden mit ihrem Business. Von finanzieller Unabhängigkeit also keine Spur.
Das Geld kam rein und ging  direkt wieder raus.

Lief es in einem Monat Umsatzmäßig besser, kam garantiert von außen ein Bumerang und sie wurde ihre Mehreinnahmen schneller wieder los, als sie schauen konnte.

Plötzlich ging etwas am Auto kaputt, irgendein größeres Elektrogerät gab den Geist auf oder es kamen andere zusätzlichen Rechnungen ins Haus geflattert.

Alles Ausgaben die zuvor nicht einkalkuliert waren.

So wie das Geld reinkam, ging es direkt wieder raus.

Fast genau der gleiche Betrag an Mehreinnahmen ging direkt wieder weg für Reparaturkosten, das Ersetzen eines defekten Gerätes oder andere Rechnungen.

Es schien manchmal wie verhext!

Wenn Marketingstrategien und Werbung nicht der Schlüssel für den beruflichen Erfolg sind.

Dana`s Anliegen war es, endlich von Ihrer Praxis finanziell auch erfolgreich leben zu können.

In den letzten eineinhalb Jahren hatte Dana fast ihr ganzes Erspartes aufgebraucht.

Sie hatte viel Geld für Marketing Experten und Werbung investiert mit dem Gedanken, dass ihre Praxis dann endlich den gewünschten Gewinn abwerfe.
Trotz der zusätzlichen Weiterbildungen und Investitionen wie man ein Unternehmen richtig vermarktet, war kein finanzieller Erfolg in Sicht.

ICH WÜNSCHE MIR MEHR FÜLLE & ERFOLG IM LEBEN


Wenn jede noch so kleine Anstrengung kein Erfolg bringt.

Was ging hier eigentlich vor sich?

  • Warum stellte sich kein finanzieller Erfolg bei Dana ein, obwohl sie so gute Arbeit machte?
  • Warum kam das Geld rein und ging gleich wieder raus, ohne sich zu vermehren?
  • Warum hatte sie nicht den wirtschaftlichen Erfolg, und die finanzielle Unabhängigkeit, die sie sich so sehr wünschte?
  • Warum lief ihre Praxis so schlecht, obwohl sie ihre Arbeit doch so sehr liebte?

Mit systemischer Aufstellung  die richtigen Antworten finden.

Wir einigten uns in unserer gemeinsam vereinbarten telefonischen Coachingsitzung, zunächst mit Hilfe einer systemischen Aufstellung einen Blick hinter die Kulissen von Dana`s Anliegen zu werfen.

Die richtigen Antworten auf unsere Fragen finden wir oft da, wo wir noch nie zuvor gesucht haben:
Im Verborgenen. Im Unbekannten.

Als erstes schauen wir uns das Verhältnis zwischen Dana, dem Geld, ihrem Erfolg und ihrer Heilpraktikerpraxis an.

dana

 

 

 

 

 

 

Als Dana auf ihrer eigenen Position steht und den Blick auf ihren Erfolg richtet, hat sie das Gefühl, zwischen ihr und dem Erfolg steht eine Glasmauer.
Sie spürt nichts.

Es ist, als wäre sie abgeschnitten von allen anderen Positionen.

Kein Erfolg kann mit der eigenen Prägung zusammen hängen.

Ziemlich schnell wird deutlich, dass der berufliche Erfolg der Heilpraktikerin mit ihrer Vergangenheit zu tun hat.

Als Kind war Dana sehr sportlich in Leichtathletik unterwegs. Jeder noch so kleine Erfolg, über den sich Eltern normalerweise freuen, wurde nicht honoriert.
Dana`s Erfolge wurden keinerlei Beachtung geschenkt.
Die Eltern gingen einfach über jedes Erfolgserlebnis von Dana hinweg.

Hatte sie eine gute Prüfung geschafft, kommentierten die Eltern das gleich mit “Darauf kannst du dich aber jetzt nicht ausruhen.“

Wenn sie eine Silbermedaille im Leichtathletik gewonnen hatte, wurde nicht gefeiert, nein, sie musste noch härter trainieren, damit sie beim nächsten Mal auch ja Gold erreiche.
Hatte sie dann tatsächlich den ersten Platz erreicht, wurde wieder nicht gefeiert, sondern gleich weiter trainiert für den nächsten Wettkampf.

So zog sich das Thema Erfolg durch ihre ganze Kindheit.

Leistung wurden nicht gesehen, nicht anerkannt und nicht gewürdigt!

Wenn Erfolg nicht gewürdigt wird.

Kein Wunder also, das ihre Heilpraktikerpraxis nicht erfolgreich lief, sondern einfach nur ein Durchlaufposten war. Jeden Erfolg, den sie in ihrer Praxis hatte, konnte Dana selbst gar nicht richtig sehen und wahrnehmen.
Das wurde durch unsere Aufstellungsarbeit nochmal ganz deutlich.

Erst als Dana die alten Erfolge ihrer Kindheit wahrnehmen und würdigen kann, den unbewusst übernommenen Anteil den Eltern wieder zurückgibt, verschwindet in der Aufstellung die Glasmauer.

Zum ersten Mal kann sie etwas fühlen, Freude, Erleichterung, ihr Blickwinkel fängt an sich zu verändern.

Sie beschreibt ein Gefühl von erweitertem Sehen. Alles ist klarer und bunter.
Sie kann die anderen Positionen erstmals richtig sehen.

Wie alte Glaubenssätze unser Leben noch heute beeinflussen können.

Als sie zur Position des Geldes schaut, stutzt sie. Das Geld fühlt sich ungut an.
Sie kann kaum hinschauen.

Ein alter Glaubenssatz zeigt sich: Geld verdirbt den Charakter.

In Dana`s weiblicher Ahnenreihe war Geldmangel schon bei der Oma ein Thema. Die Oma hatte immer nur so viel Geld zur Verfügung, wie sie für ihren täglichen Bedarf brauchte.
Sie konnte nichts groß ansparen, weil zusätzliche Ausgaben für Reparaturen oder Arztbesuche das Geld weniger werden ließen.

Viel Geld verdirbt den Charakter.

Dana erinnert sich, das ihre Oma immer sagte, wer viel Geld hat ist ein schlechter Mensch, schau dir unsere Nachbarn an. Die Nachbarn standen wirtschaftlich gut da, lebten aber sehr zurückgezogen, man wußte nichts über sie.
Man stellte Vermutungen an. Dieses Nichtwissen über die Nachbarn bekam ein Klischee übergestülpt, da stimmt was nicht, die haben was zu verbergen, die sind schlecht…

Als Dana sehen konnte, dass es nicht ihr Glaubenssatz war und dieser auch keine Bedeutung für sie hatte, konnte sie den unbewusst übernommenen Glaubenssatz loslassen.

Den erneuten Blick auf die Position des Geldes ließ Dana Freude und Fülle spüren.

Mit dem Satz „Ich bin bereit für die Fülle in meinem Leben“ endete zunächst die Aufstellung.

Bereit zur Fülle.

Ein halbes Jahr kam das Feedback von einer glücklichen und erleichterten Heilpraktikerin.

Die Praxiseinnahmen hatten sich in den letzten Monaten deutlich erhöht. Etliche Neukunden waren durchWeiterempfehlungen gekommen.
Es gab keine unerwarteten Ausgaben.

Die alten Verstrickungen, Begrenzung und der Mangel waren gelöst.

Die gewünscht Fülle und der Erfolg kamen endlich ins Haus.

Verstrickungen sind nicht zu unterschätzen.

Oft sind unsere aktuellen Hindernisse noch alte ungelöste Verstrickungen aus der Vergangenheit.

Es sind nicht immer unsere eigenen bewussten Überzeugungen, Glaubenssätze und Muster, die uns im Mangel leben lassen, sondern wie auch in unserem Beispiel, ist es oft das Unbewusste was wir von anderen übernehmen und leben.

Das Vorgelebte von Dana`s Eltern, wie man mit Erfolg umgeht, die Nichtwürdigung und Wertschätzung und dann noch die Überzeugung der Oma, dass Geld etwas Schlechtes sei.

Bei Dana war es offensichtlich, dass hier etwas nicht stimmt.

Was das eigentliche Problem war, konnte man aber auf den ersten Blick nicht erkennen.

Wenn wir Geld einnehmen, aber genauso schnell wieder ausgeben müssen, durch diverse Extras mit denen keiner rechnet, gehe ich in der Regel von einer Verstrickung aus.

Es gibt einen Grund: Warum Geld nicht bleiben will und warum sich kein finanzieller Erfolg einstellen will.

Auch alle anderen Aktionen die Dana in der Vergangenheit versucht hatte, um Ihre Heilpraktiker-Praxis erfolgreich ins Laufen zu bringen, brachten ihr nicht den gewünschten Erfolg.
Weder die verschiedenen Marketingexperten noch die ganzen Werbungsaktionen auf verschiedenen Kanälen.

Alle zusätzlichen Investitionen verliefen in der Vergangenheit quasi im Sande.

Der Perspektivwechsel  durch die systemische Aufstellung bringt endlich Klarheit.

Die systemische Aufstellung  machten der Heilpraktikerin deutlich, welches die Ursachen für den finanziellen Mangel war und wer der eigentlichen Erfolgsverhinderer ihrer Heilpraktikerpraxis waren.

Sie hätte noch viel Geld in Marketingexperten oder andere Berater und Trainer stecken können, ihr beruflicher Erfolg wäre trotzdem ausgeblieben, weil die alten Muster noch aktiv waren.

Erst durch das bewusste Lösen der alten Verstrickungen konnte der finanzielle Erfolg und die Fülle in ihr Leben kommen.

Wie sieht das bei dir aus? Lebst du schon ein erfolgreiches Leben in Fülle? Privat und Beruflich? Oder ist dein Geld und Erfolg eher ein Durchlaufposten, es geht schneller wieder raus als es reinkommt?

ICH WÜNSCHE MIR MEHR FÜLLE & ERFOLG IM LEBEN

 

Schaffe eine innere Ordnung in dir, werde frei und unabhängig von äußeren Störfaktoren.

 

Herzlichst,
Alexandra Rosit-Hering

Trainerin für Achtsamkeit und Stresskompetenz / Persönlichkeits- und Business Coach

“Wer seine innere Mitte gefunden hat,
kann im Außen gelassen für sich selbst einstehen.”

Weitere Beiträge zu systematischen Aufstellung:

Wie sich Konflikte im Team durch den richtigen Platz im System lösen.