Innerlich stark und ruhig. Telefonische Familienaufstellung hilft

Beitrag entspannt hören:)

Wenn sich dein Gegenüber einfach nur unmöglich verhält…

Wir sehen es gerade ganz wunderbar im Kollektiv, im Außen in der Krise, der Corona Krise. Es zeigen sich jetzt in diesen Krisenzeiten unter Umständen noch einmal ganz neue Seiten unseres Gegenübers. Da gibt es Menschen, die noch immer alle höflichen Bitten „Abstand von anderen zu wahren“ einfach ignorieren. Egal ob beim Supermarkt an der Kasse, oder beim Feiern von Corona Partys. Das Gegenüber macht einfach was es will. Ohne Rücksicht auf Verluste.

Und sicherlich kennst du das selbst auch gut in deinem Leben…
Dein Gegenüber macht einfach was er will. Vielleicht geht es dabei um deinen jetzigen Partner, dein Expartner oder andere Menschen mit denen du in Beziehung (Geschwister, Eltern, Kinder, Freunde, Bekannte, Kollegen, Nachbarn,…) stehst. Dein Gegenüber erlaubt sich Dinge, die du dir selbst niemals erlauben würdest. Hält sich an keine Absprachen, die ihr gemeinsam verabredet habt.
Macht einfach was er will. Zieht sein Ding durch und das ganz ohne ein schlechtes Gewissen.

Manchmal macht uns das einfach nur fassungslos, wie sich unser Gegenüber gerade verhält. Es kann auch fürchterlich nerven. Wir sind Traurig. Ohne Worte. Vielleicht könnten wir vor lauter Wut auch einfach mal an die Decke hüpfen. Aber weißt du was….ausser, dass du dich dann wahrscheinlich ganz fürchterlich am Kopf verletzt, wird sich nichts verändern.

Halte deine Kraft und Energie bei dir.

Dein Gegenüber ist wie er ist.

So wie aktuell auch gut in der Corona-Krise zu beobachten. Bestimmte Menschen haben scheinbar einfach kein Einsehen.

Deine ganze Energie darauf zu konzentrieren, was für ein Vollpfosten, Rindvieh, Hornorchse, Idiot, Arsch…oder was auch immer du von ihm denkst ;-)…weil er das macht, was er macht und das in deinen Augen unmöglich ist, bringt dich also keinen Schritt weiter.

Im Gegenteil dein Stresspegel steigt und dein persönliches Stimmungsbarometer wird merklich nach unten fallen.
Dein Energiehaushalt, deine ganze Kraft und innere Stärke wird weniger und weniger werden.

Was dich wirklich weiter bringt ist: Bei dir zu bleiben!

Steh auf Art und Weise für dich selbst ein, indem du jetzt gut für dich sorgst.

Verschwende also deine ganz Energie und Kraft nicht weiter daran dich aufzureiben, was dein Gegenüber tut, oder eben nicht tut.

Anstatt weiter darunter zu leiden, dich ohnmächtig oder hilflos zu fühlen, wie der Andere sich gerade verhält, werde lieber aktiv und übernimm wieder die Kontrolle über deine Gefühle und Gedanken:
Übernehm für dich selbst die Verantwortung.

Annehmen heißt noch lange nicht Akzeptanz.

Nimm die Situation an.

Es ist gerade wie es ist.

Auch wenn du diese Situation jetzt annimmst oder hinnimmst, heißt das ja noch lange nicht, dass du diese Situation als solches für gut befindest und du mit dem ganzen einverstanden bist.
Fakt ist, du kannst das Verhalten deines Gegenübers gerade nicht ändern, egal ob du dich aufregst oder nicht.

Negative Aufregung bedeutet Stress und ist weder gut für dein Immunsystem, noch für deine psychische Gesundheit.

Mach das Beste für dich aus dieser Situation.

3 Ideen mit dem unmöglichen Verhalten deines Gegenübers klarzukommen.

Erhöhten Stresslevel und Spannung wieder abbauen.

Bevor du dich also das nächste Mal wieder aufregst oder ärgerst, weil sich dein Gegenüber wieder unmöglich verhält, versuche einen Moment inne zu halten.

Idee 1: Mit dem unmöglichen Verhalten deines Gegenübers klarzukommen.

Bewusstes Atmen reduziert den erhöhten Stresspegel und baut Spannung ab.

In gestressten Situationen atmen wir nochmal flacher oder auch schneller, als wir es eh schon tun.
Um wieder in Gelassenheit und innere Ruhe zu kommen, hilft es deine Aufmerksamkeit ersteinmal bewusst auf deine Atmung zu konzentrieren:

Atme zunächst erstmal kräftig durch.

Atme danach am besten 5 x tief durch die Nase ein und den Mund wieder aus.

Danach kannst du zur nächsten Übung gehen.

Idee 2: Mit dem unmöglichen Verhalten deines Gegenübers klarzukommen.

Aktive Entspannungsmethode anwenden.

Die wunderbare aktive Entspannungsmethode Progressive Muskelrelaxation nach E. Jacobson hilft dir schon mit kleinen, kurzen Sequenzen wieder in einen entspannten Zustand zu kommen.
Innerlich ruhiger und gefestigter zu werden.

Balle dazu deine Hände zu deinen Fäusten, ziehe die Fäuste zu deinen Oberarmen an und halte dann ca. 7 – 10 sec. die Anspannung.
Dann lass wieder los.
Entspanne für einen Moment

und nochmal Hände zu Fäusten ballen, Fäuste hin zu dem Oberarmen, Spannung halten und lösen.

Am besten führst du auch diese Übung 5 x durch.

Du kannst auch noch mehr Muskelgruppen gleichzeitig anspannen. Hände, Arme, Füße, Beine, Schultern, Unterleib, Gesicht, ..

Schau immer, was sich für dich gut und stimmig anfühlt.

Hier findest du noch mehr Information über diese wunderbare Methode: Aktive Muskelentspannung

Die Konzentration auf das bewusste Atmen und die aktive Entspannungsmethode nach Jacobson, hilft dir dabei wieder einen klaren Kopf zu bekommen.
Deinen erhöhten Stresspegel wieder zu normalisieren und die Anspannung abzubauen.
Wenn du dann ein wenig runter gekommen bist, kannst du den nächsten Schritt gehen.

Idee 3: Mit dem unmöglichen Verhalten deines Gegenübers klarzukommen.

Mit einer kleinen, kurzen Frequenz aus meiner achtsamen telefonischen Aufstellungsarbeit möchte ich dir jetzt zeigen, wie du selbst einen anderen Blickwinkel auf die herausfordernde Situation einnehmen kannst.

Achtsamkeit hilft dir eine liebevolle Beobachterperspektive einzunehmen.

Eine kleine Frequenz aus der systemischen Aufstellungsarbeit

Du trittst aus deiner gewohnten Rolle heraus und schaust einmal von Außen mit einem liebevollen, wohlwollenden Blick auf deine aktuelle emotionale Herausforderung.

Beschrifte dazu bitte zwei weiße Blätter im DINA 4 Format.
Schreib auf das eine Blatt „liebevolle, wohlwollende Beobachterperspektive“. Auf das andere Blatt schreibst du: „Aktueller Konflikt“

Lege beide Blätter danach ganz intuitiv auf dem Fußboden aus.
Stell dich dann auf das Blatt der „liebevollen, wohlwollenden Beobachterperspektive“ drauf.
Schließe für einen Moment die Augen, atme einmal tief durch und spür dich ein auf diesem Platz.
Dann öffnest du deine Augen und richtest den Blick auf die aktuelle emotionale Herausforderung.

Was kannst du aus der liebevollen Beobachterperspektive anders sehen, als zuvor?

Vielleicht wird dir klar, dass:

  • dein Gegenüber gar nicht anders kann als so zu reagieren, weil er einen völlig anderen Blickwinkel hat als du.
  • ihr verschiedene Werte im Leben habt und es keine gemeinsame Schnittmenge mehr gibt?
  • du französisch und er italienisch spricht? Das ist sinnbildlich gemeint und bedeutet soviel wie, das ihr einfach verschiedene Sprache sprecht und es zu viele Missverständnisse gibt.
  • Gefühle zeigen, nicht gerade die größte Stärke deines Gegenübers ist.

Gefühle wollen gefühlt werden.

Vielleicht kannst du aus der Beobachterrolle erstmalig anerkennen, wie mutig du eigentlich bist, dass du zulässt, was du fühlst.
All die Tränen, der Schmerz, die Wut, Verletzung, …

Der hohe Preis von Everybody`s darling sein.

Vielleicht wird dir aber auch mit einem Male klar, dass du dich die letzten Jahre eigentlich nur verbogen hast, es allen recht zu machen, um des lieben Friedens Willen.
Immer schön Everybody`s darling sein, Friede, Freude, Eierkuchen für einen hohen Preis.
Vielleicht wir dir aber auch bewusst, dass du Beziehungen aufrecht erhalten hast, die es sonst schon lange nicht mehr geben würde.

All diese Erkenntnisse könnten dir durch eine Aufstellung klar werden, vielleicht sind es aber auch ganz andere.

Ja, solche Erkenntnisse können unter Umständen erstmal verdammt weh. Manchmal fragt man sich sogar, ob man sein ganzes Leben verschwendet hat an eine Person, die es nicht wert war.
Egal was da auch hoch kommt, kannst du deine Vergangenheit deswegen ungeschehen machen? Nein!

Das Gute an der Vergangenheit ist, sie ist vergangen.

Richte den Blick nach vorne.
Nutze die Herausforderungen, oder Krisen als Chance für dich.

Beziehungskrisen und wiederkehrende Konflikte als Wendepunkte nutzen.

Krisen und ständig wiederkehrenden Konflikte mit anderen eignen sich immer wunderbar als Wendepunkte im Leben.
Für die eigene persönliche Entfaltung und das innere Wachstum.

Um Dinge nochmal neu zu überdenken und sich selbst zu hinterfragen: Bin ich eigentlich hier noch auf dem richtigen Weg?
Passt das Leben (Job, Beziehung, Freundschaften, ..) was ich gerade führe überhaupt noch zu mir? Meinen inneren Werten und Bedürfnissen?

Werte und Bedürfnisse können sich verändern.

Wie ist das bei dir, wenn du morgens die Augen aufschlägst? Freust du dich darauf, was der neue Tag so alles bringen mag oder funktionierst du eigentlich nur noch?
Fühlst dich innerlich leer und unzufrieden?
Wenn du dir dann ein anderes Leben wünscht, bist du vielleicht irgendwann in einer Lebensphase einfach in alten Verhaltensmustern von Mangel und Unzufriedenheit hängengeblieben.
Schleppst noch unbewusste Prägungen und auferlegte Strukturen aus deiner Vergangenheit mit dir rum, obwohl sie deinem heutigen ICH gar nicht mehr entsprechen.
Vielleicht trägst du aber noch unbewusste Muster deiner Ahnengenerationen (deiner Eltern, Großeltern, Urgroßeltern,…) in dir weiter, die dich heute an einem erfüllten und glücklichen Leben hindern?

Die gute Nachricht ist, egal wie herausfordernd dein leben bis jetzt auch war, du kannst all diese alten, antrainierten, einschränkenden Muster und Strukturen wieder lösen:
Der Schlüssel liegt in dir.

Beschenkst du dich selbst mit Wertschätzung und Liebe, öffnest du das Tor für dein persönliches Glück und Wohlbefinden.

Wünscht du dir eine intensive 1:1 Unterstützung bei einer aktuellen Krise oder einer komplexen Herausforderung? Ganz entspannt per Telefon, egal wo auch immer du gerade wohnst.

Zusammen können wir deine negativen Verkoppelungen in deinen Beziehungssystemen näher beleuchten und so verändern, dass du zukünftig auf sanfte Weise endlich JA zu dir selbst sagen und Position beziehen kann, ohne schlechtes Gewissen anderen gegenüber. Buch dir hier dein

kostenloses Strategiegespräch buchen.

Ich wünsche dir von Herzen ein wunderbares erfülltes Leben ღ

Alexandra Rosit-Hering

Trainerin für Achtsamkeit und Stresskompetenz / Persönlichkeits- und Business Coach

„Der kluge Weg sich selbst treu zu bleiben und frei zu sein,
ist eine starke innere Mitte und eine gute Verbindung zu sich selbst.“

Weitere Impulse zu Familienaufstellung / Achtsamkeit / Entspannung findest du hier:

Befrei dich aus komplizierten Beziehungen.

Warum du deine Angst vor dem Alleinsein unbedingt hinterfragen solltest.

Wie man lebt, das es dem eigenen Selbst entspricht: Authentisch und glücklich.