Bleib in Verbindung mit dir selbst für inneren Frieden und Freiheit: Familienaufstellung

In meinem früheren Leben passierte es oft, dass ich fliehen musste. So kam es vor, dass ich eine Verbindung mit einem anderen Menschen plötzlich kappen musste. Wie aus dem nichts machte mich mein Gegenüber in manchem Telefonat so wütend und regte mich auf, dass ich nur noch den Telefonhörer aufknallen konnte.
Mit dem Rücken zur Wand, entfachte sich in mir eine explosionsartige Reaktion.
Man könnte es auch Emotionsartiges Explodieren beschreiben, weil das Gegenüber die richtigen Knopf gedrückt hatte.
Heute weiß ich:

„Der andere kann nur unsere Knopf drücken, wenn ein alter Schmerz in uns, noch nicht richtig verheilt ist.“

Flucht ist keine Dauerlösung.

Streit, Konflikte, emotionale Herausforderungen, Meinungsverschiedenheiten, schlechte Stimmung, da will man manchmal am liebsten nur noch eins, auf und davon. Weg!
Flucht ist ein natürlicher Reflex in uns und manchmal eine gute und vielleicht auch nötige Unterbrechung.

Auf Dauer, aber keine so gute Lösung. Ständiges Fliehen bedeutet Stress.

Die Wunde wird solange aufplatzen, bis sie wirklich vollständig geheilt ist.

Die Endlos-Wiederholung und die verschiedensten Auswirkungen.

Vielleicht ist dir ja auch schon mal aufgefallen, dass sich bestimmte Schwierigkeiten in deinem Leben wiederholen. Du fliehst beispielsweise aus einer Konflikt-Situation mit deinem Partner, versucht das Ganze aus deinem Leben auszublenden, frei nach dem Motto, was ich nicht sehe, existiert auch nicht.

Trotz dem Wegdrücken, kehrt dieses Problem aber immer wieder in dein Leben zurück.

Nicht unbedingt in Gestalt derselben Personen. Manchmal zeigen sich die wiederkehrenden Konflikte dann nicht mehr mit dem Partner, sondern vielleicht im Job. Trotz verschiedenster Jobs gibt es immer wieder die gleichen Probleme. Hinterhältige Kollegen. Mobbing. Ausnutzung. Respektlosigkeit des Chef,….

Oder die wiederkehrenden Schwierigkeiten spiegeln sich auf der Freundes- oder Bekanntenkreis wieder.

Wer immer auch deine Spiegel sind, die Knöpfe drücken, es lohnt sich näher auf das Thema einzugehen.

ENTSPANNTER UND ERFÜLLTER LEBEN IN BEZIEHUNGSSYSTEMEN. MEHR INFOS 👉

Die negativen Überzeugungen der Vergangenheit, die noch das Heute prägen.

Wiederholen sich in unserem ständig Konflikte oder Schwierigkeiten, kann man davon ausgehen, dass das eigentlich Problem ganz woanders liegt.

Meist liegt die Ursache noch in Erlebnissen aus der Vergangenheit.

Vielleicht ist in der Kindheit nicht alles so rund gelaufen ist, wie es hätte laufen können.

Wir haben keine bedingungslose Liebe erfahren und unser Leben wird möglicherweise der Überzeugung begleitet,:

„Ich muss etwas dafür tun, um Liebe zu verdienen.“

Wenn dies unsere Überzeugung ist, mussten wir in der Vergangenheit unser Verhalten immer wieder anpassen, so dass wir irgendwie gut durch unser Leben kamen und um von anderen gemocht und akzeptiert zu werden.

Das was sich Heute in unserem Außen, als wiederkehrende Konflikte oder Stolpersteine widerspiegeln, sind lediglich die verbliebenen Verletzungen oder überholten Überzeugungen von damals.

Wer sich mit seinen heutigen Gegenüber-Spiegeln achtsam und liebevoll auseinander setzt, hat die Chance auf echten Seelenfrieden, innere Freiheit und Heilung.

Klarheit mit der inneren Aufstellungsarbeit

In der inneren Aufstellungsarbeit schauen wir uns diese Gegenüberspiegel und wiederkehrenden Konflikte genauer an.
Werfen sozusagen einen Blick hinter die Kulissen, da wo alles seinen Anfang hat.
Durch den Blick auf die Ursache, können wir neue Erkenntnisse erfahren, warum wir z. B.:

  • im manchen Situationen so plötzlich explodieren. Völlig überzogen reagieren wegen Kleinigkeiten.
  • in schwierigen Beziehungen leben, obwohl wir uns doch schon so lange nach einer liebevollen wertschätzenden Partnerschaft auf Augenhöhe sehnen.
  • immer so harmoniebedürftig sind. Andere an erste Stelle setzen. Nicht für unsere eigenen Wünsche Bedürfnisse einstehen können, sondern ein schlechtes Gewissen haben, wenn wir Nein zu anderen sagen.

Wir forschen genauer nach, warum

  • unser Leben so stressig und chaotisch verläuft.
  • wir immer diese Dramen in unserem Leben brauchen.
  • wir nicht wirklich erfolgreich sind.
  • wir von finanziellen Ängste begleitet sind.
  • wir uns innerlich so leer und traurig fühlen, obwohl wir doch eigentlich glücklich sein müssten!

All diese Warum-Fragen können in einem inneren systemischen Aufstellungsprozess näher beleuchtet werden.
All das, was uns heute stresst, belastet, was uns klein hält und letztendlich an einem erfüllten und glücklichen Leben hindert.

Wenn uns erst einmal bewusst wird, was wirklich hinter dem Symptom steht, können wir uns in liebevoller und achtsamer Art und Weise damit auseinander setzen: Loslassen. Ballast abwerfen. Wunden heilen lassen. Inneren Frieden und Lebensfreude finden.

Bewusste kurze Unterbrechung schaffen neue Optionen.

Wenn du das nächste Mal in einer schwierigen Situation steckst, oder mit einem anderen Menschen in einen Konflikte gerätst, du innerlich spürst, dass du gleich explodierst, oder am liebsten einfach nur noch fliehen möchtest, versuch zunächst die belastende Situation zu unterbrechen.

Zieh dich bewusst für einen Moment, aus dieser erdrückenden Situation heraus.

Schaff dir Raum und Zeit, um wieder in dein inneres Gleichgewicht und deine Kraft zurück zu finden.

5 Impulse, um wieder mit dir selbst in Verbindung zu kommen, auch wenn es schwierig ist.

# 1. Impuls: Bewusstes Atmen

Versuche mehrmals hintereinander bewusst tief ein- und ausatmest. Am besten fünf, sieben oder neun bewusste Atemzüge.
Atme dazu tief durch die Nase ein und durch den Mund wieder aus.
Mit jedem Atemzug spürst du wieder innerlich wieder ruhiger wirst und inneren Halt findest.

Ein inneres Mantra kann dich bei dem bewussten Ein- und Ausatmen zusätzlich unterstützen.
Mit dem Einatmen, kannst du beispielsweise, innerlich Ruhe sagen.
Mit dem Ausatmen, innerlich Frieden.

# 2. Impuls: Bewegung.

Bewegung bringt Beweglichkeit und lässt Raum entstehen für neue Möglichkeiten und Lösungen.
Geh aus der angespannten Situation raus und geh eine Runde um den Block, in zügigen Schritten.

Stresshormone und eine aufgebaute, innere Spannung kann durch Bewegung abgebaut werden.

# 3. Impuls: Kaltes Wasser.

Unterbrich die Situation, die dich gerade stresst und überfordert, indem du dir kaltes Wasser über deine Handgelenke laufen lässt.

Wasser ist ein Lebenselixier. Mit der Berührung des Wassers, kannst du dir innerlich vorstellen, wie du neue Energie und Schwung in deinem Körper, Geist und deiner Seele aufnimmst.
Mit dem Wegfließen des Wassers, kannst du dir innerlich vorstellen, wie die Belastung wegfließen und sich lösen können.

# 4. Impuls: Klopfen.

Klopf deinen Körper mehrmals ab. Fang bei den Füssen an, bis nach oben hin zu deinem Kopf.

Das leichte Klopfen bringt blockierte Energien wieder in den Fluss, Anspannungen können sich leichter abbauen und Wohlbefinden kann sich in dir ausbreiten.

# 5. Impuls: Good Vibes

Tanze oder singe laut zu einem Gute Laune – LieblingsSong. Stell dir am besten deine ganz persönliche Lieblingsplaylist zusammen, die du immer wieder abrufen kannst und lass die Good Vibes in dein Leben kommen.
Es gibt so viele schöne Songs, die Gute Laune machen und Glückshormone aussenden.
Wie wärs z. B. mit Luis Fonsi feat. Daddy Yankee – Despacito
Johannes Oerding – An Guten Tagen
Katrina & The Waves – Walking On Sunshine
Bob Marley – Three little birds
Namika – Lieblingsmensch
Enrique Iglesias – DUELE EL CORAZON ft. Wisin

…….

Schau welche Musik dich anspricht und gute Gefühle in dir auslöst. Die Geschmäcker der Gestecker sind ja bekanntlich verschieden ;-)

Sitzt du in einem geschäftlichen Meeting fest, oder in einer Familienkonferenz und du spürst in dir wird es eng oder vielleicht unangenehm, dann such für einen Moment die Toilette auf, um dich aus der konfliktgeladenen Situation herauszuziehen.
Danach kannst du einen von den oberen fünf Impulsen ausprobieren.

Selbstreflexion ist immer eine gute Wahl.

Wenn du wieder eine gute innere Verbindung zu dir selbst spürst. Ruhe und Stille in dich eingekehrt ist, kannst du als nächstes versuchen, auf liebevolle und achtsame Weise im Nachgang das Geschehene noch einmal reflektieren.

Manchmal hilft schon eine Selbstreflexion, um dahinter zu kommen, welche Knöpfe wieder gedrückt worden sind und was dich getriggert hat.

Manchmal braucht es auch eine liebevolle, neutrale Unterstützung von Außen, um die nächsten Schritte gehen zu können und wirklich loslassen und frei sein zu können.

Loslassen für ein erfülltes Leben.

Sehnst du dich selbst auch nach mehr Leichtigkeit, innerer Ruhe, und Freude in deinem Leben? Möchtest du entspannt in Beziehungen mit anderen sein, aber trotzdem für dich selbst einstehen können? Auf sanfte Art und Weise.
Lass uns zusammen einen Blick hinter die Kulissen werfen und herausfinden, was dich noch daran hindert dein erfülltes und glückliches Leben zu führen. Vereinbare hier ein kostenloses Klarheits-Gespräch mit mir:

ENTSPANNTER UND ERFÜLLTER LEBEN IN BEZIEHUNGSSYSTEMEN. MEHR INFOS 👉

Ich wünsche dir von Herzen ein erfülltes Leben mit wunderbaren Beziehungen ღ

Alexandra Rosit-Hering

„Der kluge Weg sich selbst treu zu bleiben und frei zu sein, ist eine starke innere Mitte und eine gute Verbindung zu sich selbst.“